ecoalf

jede entscheidung hat eine auswirkung

„Jede Entscheidung hat eine Auswirkung, daher ist es wichtiger denn je, diejenige zu treffen, die einen positiven Einfluss auf den Planeten hat.“ Eine solche Entscheidung hat der Gründer von Ecoalf und CEO Javier Goyenech am Tag der Geburt seiner beiden Söhne getroffen. Denn an diesem Tag entstand das Konzept der spanischen Brand. „Ich wollte eine wirklich nachhaltige Modemarke schaffen in der Überzeugung, dass es am nachhaltigsten sei, die natürlichen Ressourcen nicht mehr wahllos und exzessiv auszubeuten, damit diese auch den nächsten Generationen erhalten bleiben“, so Goyenech. Er erklärt den Kern seiner Mission: „Recycling könnte eine Lösung sein, wenn wir in der Lage wären, eine neue Generation von recycelten Produkten mit derselben Qualität und demselben Design wie die besten nicht recycelten Produkte herzustellen.“ 

Ecoalf betreibt seinen nachhaltigen Ansatz in einem Umfang, in dem es bisher nur wenige Labels vermögen, gleichzeitig wird nicht an Qualität, Ästhetik oder Auswahl eingespart. Die zeitlosen und minimalistischen Desgins aus hochwertigen, recycelten, innovativen und schadstofffreien Materialien umfassen sowohl Womenswear, Menswear, Kidswear als auch Accessoires.

mehr als eine nachhaltige alternative

Wer die Kleidung trägt, entscheidet sich nicht nur für eine nachhaltige Alternative des Kleidens, die Pieces stehen außerdem für aktiven Klimaschutz. Unter den Hashtags #ActNow oder #BecauseThereIsNoPlanetB vereint das Label diejenigen, die nach Lösungen suchen und diese auch in die Tat umsetzen. Mit jedem Verkauf der Produkte, die unter dem „BECAUSE THERE IS NO PLANET B®“-Claim laufen, werden zehn Prozent an die Ecoalf-Stiftung gespendet, die wiederum das „Upcycling the Oceans“-Projekt unterstützt. Seit 2015 sorgt dieses Projekt weltweit dafür, dass die Ozeane mithilfe der Fischereiindustrie von Meeresmüll befreit werden, dass dem Plastikmüll durch Recycling ein zweites Leben gegeben und somit den Kreislauf geschlossen wird. 

«Ich wollte eine wirklich nachhaltige Modemarke schaffen in der Überzeugung, dass es am nachhaltigsten sei, die natürlichen Ressourcen nicht mehr wahllos und exzessiv auszubeuten, damit diese auch den nächsten Generationen erhalten bleiben»

Javier Goyenech, Gründer und CEO Ecoalf

innovative materialien: ocean yarn, kapok und veganes leder

Sowohl die Hauptkollektionen als auch „Ecoalf 1.0“ werden aus recyceltem und umweltfreundlichem Polyester und Nylon sowie recycelter Wolle und Baumwolle gefertigt. „Ecoalf 1.0“ umfasst das neueste innovative Material: das Ocean Yarn. Das Garn wird aus recycelten Plastikflaschen gewonnen, die im Rahmen des bereits vorgestellten „Upcyling the Ocean“-Projekts von Ecoalf vom Meeresboden gesammelt werden. Weitere neue Materialien in der „Ecoalf 1.0“-Kollektion sind Kapok, eine natürliche Zellulosefaser, die aus getrockneten Früchten des Kapokbaums gewonnen wird und ein weiches, seidiges Textil ergibt, und veganes Leder, das aus biobasiertem Pflanzenöl und Traubenabfällen besteht.

standorte

Mo – Mi, Fr
09:00 – 18:30 Uhr

Do
09:00 – 20:00 Uhr

Sa
09:00 – 17:00 Uhr

 

Sonderöffnungszeiten November

Allerheiligen 01.11.21: Geschlossen

WEITERE BRAND STORYS